SARKOPHAG

 ein neues Spiel von Ralf Beyersdörfer

Auf diesen Seiten erfahren Sie etwas über ein Brettspiel, dass ich beim Verlag Schmidt-Spiele eingereicht hatte und eine positive Bewertung erhalten habe.  Der Verlag entschied sich allerdings, das Spiel nicht in sein Programm aufzunehmen, weil es aus der Sicht des Verlages mit zu hohen Herstellungskosten verbunden wäre. Ich teile diese Ansicht nicht, deshalb biete ich mein Spiel nun der interessierten Spielerschaft direkt an und nehme gerne Bestellungen für das Spiel entgegen. Nach Beauftragung fertige ich Ihnen das Spiel in Heimarbeit an und sende es Ihnen spätestens innerhalb 4 Wochen zu.

So könnte Ihr Spiel dann aussehen. Im Bild sehen Sie das Spielbrett mit den abgelegten Spielsteinen am Ende eines Spieles.  

 

 

 

 

SARKOPHAG

ist ein taktisches Brettspiel für 2 bis 4 Spieler ab 9 Jahren.

Je nach Anzahl der Spieler erhält jeder Spieler vor dem Spiel folgende Anzahl Steine

einer bestimmten Farbe:

bei 2 Spielern 60

bei 3 Spielern 40

bei 4 Spielern 30

Die Spielsteine sind 1x2x4 Kästchen des Spielbrettes groß.

Das Spielbrett besitzt 516 quadratische Kästchen der Größe 10x10 mm in diagonaler

Anordnung.

Ziel des Spieles ist, das jeder Spieler so viele Spielsteine wie möglich auf dem

Spielbrett ablegen kann und so viele Sarkophage wie möglich errichtet.

Als Sarkophag gelten Gebilde, die aus Spielsteinen folgendermaßen

zusammengesetzt sind.

Ein offener Sarkophag besteht aus einem flach aufliegenden Spielstein der 8

Quadrate des Spielfeldes bedeckt und zwei jeweils rechts und links parallel an den

Längsseiten angelegten Spielsteinen, so dass 4 Quadrate bedeckt sind.

Bei einem geschlossenen Sarkophag werden auf dieses Gebilde noch zwei weitere

Spielsteine im Winkel von 180 Grad oben darauf gelegt.

Es wird mit zwei Würfeln gespielt.

Die Kombination der Augenzahl der Würfel entscheidet über die Möglichkeiten des

Ablegens der Spielsteine.

Je Spielzug werden immer mindestens zwei Spielsteine abgelegt.

Bei besonderen Würfelkombinationen ist es möglich, einen Sarkophag in einem

Spielzug zu errichten.

Die Spielsteine dürfen nur nach bestimmten Regeln angelegt werden.

Dadurch wird es möglich, dass sich jeder Spieler gestalterisch auf dem Spielfeld

einbringen kann, er kann sowohl behindernd als auch fördernd zum Bau von

Sarkophagen beitragen und sich für die nächsten Spielzüge geschickt Spielsteine

vorbereiten, die geeignet sind, einen Sarkophag zu errichten.

Sie erhalten das Spiel direkt vom Autor. Alle Teile des Spieles werden in Handarbeit

aus Holz hergestellt und stellen ein echtes Unikat dar. Die Spielsteine werden durch

Holzbeize farbig in den Farben rot, gelb, grün und blau gestaltet.

Im Lieferumfang sind enthalten:

2 Würfel

60 gelbe Spielsteine + 1 Ersatzspielstein

60 rote Spielsteine + 1 Ersatzspielstein

60 grüne Spielsteine + 1 Ersatzspielstein

60 blaue Spielsteine + 1 Ersatzspielstein

30 Sarkophagsteine + 1 Ersatzsarkophagstein

1 Spielbrett mit 516 quadratischen Kästchen der Größe 10x10 mm in diagonaler

Anordnung

1 farbig gedruckte Spielanleitung, zusätzlich eine Spielanleitung als Adobe-pdf-Datei

auf CD.

Preis: 

Die Herstellung des Spieles ist in Einzelanfertigung etwas aufwendig und erfordert sowohl einen hohen materiellen als auch zeitlichen Aufwand.  

An Materialkosten kommen etwa 20 Euro zusammen (Spielbrett, Spielsteine, Holzbeize) und an Arbeitsaufwand sind folgende Zeiten erforderlich:

- Herstellung des Spielbrettes, ca. 30 Minuten

- Herstellung  der Spielsteine einschließlich Einfärben, ca. 3 Stunden

Rechnet man diese Aufwände zusammen und geht von einem Stundenlohn von 15 Euro aus, dann müßte ich für das Spiel in Einzelanfertigung mindestens 

Material:             20 Euro

Arbeitslohn:       45 Euro

Summe:               65 Euro

berechnen.

Zusätzlich kommen noch 7 Euro für das Paketporto hinzu, da das Spiel über 2 kg wiegt.

Damit ist das Paket auch versichert, Verlust bei der Post lässt sich dann leicht regulieren.

Insgesamt würden nach Adam Ries 72 Euro anfallen.  

Zu einem solch stolzen Preis würde das Spiel sicher niemand von mir kaufen, daher kalkuliere ich meinen Arbeitsaufwand nicht zu 100 Prozent mit ein und biete Ihnen mein Spiel zu einem Preis von 59 Euro.

Darin ist das Porto für das Paket bereits enthalten. 

Ist dieser Preis unter Berücksichtigung dessen, das es sich bei dem Spiel um ein echtes Unikat handelt und das komplette Spiel aus echtem Holz hergestellt wird, akzeptabel?

Ich würde mich freuen, Ihre Bestellung entgegen nehmen zu dürfen und wünsche Ihnen kurzweilige Stunden mit Sarkophag.

Ihr Spieleautor

Ralf Beyersdörfer

 

Sie können diese Kurzbeschreibung hier downloaden:   Kurzbeschreibung

  Bestellungen nehme ich gerne entgegen unter:  e-mail